[DistantSun]
Mai Juni Juli August

Ach Mensch, ich kann mich doch einfach nie aufraffen. Und was muss passieren, dass ich hier mal wieder ein paar Worte verliere? Ja, ich habe Ferien UND ich sitze in Borken.
Also was ist seit dem 16. April passiert? Keine Ahnung... aus der Urlaubsplanung ist natürlich nichts geworden, sonst würde ich hier ja nicht sitzen. Naja, so langsam denke ich schon, mich der Gruppe von Losern anzuschließen, die hin und wieder allein in den Urlaub fahren.
Also erst einmal war da ja meine Geburtstagsparty, sprich Wohnungskapazitätstest, sowohl was Personenanzahl angeht, als auch Geschirrverbrauch, Kühlschrankvolumen und Lautstärke. War aber seit langem mein bester Geburtstag; das kann man nächstes Jahr wiederholen

Und nachdem Myblog mich gestern mal wieder rausgeschmissen hat beim abschicken und nur bis hierhin gespeichert hat, versuche ich jetzt nochmal den Rest zusammenzukratzen...

Also es folgten Ullas Geburtstag; die damit verbundene sehr chaotische Einlösung ihres Pizza-Gutscheins; ein Tag, an dem Elli und ich unsere neuste Geschäftsidee - Housesitting - ausprobierten, Achterbahnfahren bis die Currywurst wieder hoch kommt mit Heike und ihrem Freund im Moviepark, Feuerwerk gucken und bunte Bilder knipsen auf der Rheinkirmes und am nächsten Tag zur Abwechslung wieder Achterbahnfahren bis das Slush wieder hoch kommt mit Heike.
So schulmäßig gab es dann noch die Zwischenprüfung... die eigentlich gar nicht erwähnenswert ist. Viel Stress um nichts
Also jetzt: Ferien, nichts tun, wie immer, außer: der Fluch der Karibik Marathon am Samstag bei Sarah. Film, einkaufen, Film, Schoko-Fondue, Film, Katzen töten. Na zumindest in Gedanken. Insgesamt 8 Stunden diskutierende Piraten, aye aye.
In der nächsten Woche gibt's noch evtl. Kino und Bowlen, danach noch ein Tag Schule und dann ab ins Praktikum. Ich bin gespannt!
Ich lasse mich jetzt weiter von meiner (nicht mehr dicken) Katze tyrannisieren und baue weiter Achterbahnen. Verbietet doch mal einer diese Suchtspiele.
18.8.10 21:22


Hhmhmmm!

Joa ich dachte ich schreibe mal meine Ferienerlebnisse nieder. Uahaha war das eklig formuliert. Nunja, irgendwie schaffte ich es, ein Ferienticket zu ergattern (immer wieder toll.. jemand Fragen zu Bahntickets? Ich kenn die Antwort.) und bin dann erst mal vor 3 Wochen nach Unna gefahren, um mir die neue Wohnung meiner Schwester zu begucken. Ja, schick schick. Waren abends noch raus, Cocktails trinken und Nachos essen. Nomnom!
Wo ich dann das Ticket schon mal hatte, hab ich natürlich auch alle Bahnlinien Düsseldorfs erkundet, z. B. den Weg zum Medienhafen, dort war ich dann mit Sarah nach kurzem Spaziergang und Starbucksaufenthalt im Kino; woanders lief Alice im Wunderland nicht in 3D. War mein erster 3D-Film, ich hätt mir den Effekt spektakulärer vorgestellt, aber der Film war auf jeden Fall super. Viel besser als der normale Alice Film.
Freitag wollte ich dann nur mal kurz zum Volksgarten, um ein Foto von ein paar Uhren dort zu machen. Das Licht war aber nicht sehr optimal, wollte anschließend noch ein wenig durch den Park laufen und brauchte über eine Stunde, um den Südpark zu durchqueren und um den angrenzenden See zu umrunden.
Samstag... ging es dann nach Bochum zum Katatonia Konzert, von da aus wieder nach Unna und am nächsten Morgen zusammen nach Borken. Und meine Eltern haben doch tatsächlich Eier versteckt, auf den Wunsch meiner Schwester. Nein, nicht wie früher nur im Wohnzimmer - im kompletten Haus.
Dann war ein paar Tage chillen angesagt... bis es Donnerstags früh zurück nach Düsseldorf ging, wunderbar im Regen und so. Kurz ne Dosensuppe gegessen, Tasche gepackt, und ab nach Köln. Denn da gabs das zweite Konzert, Kamelot
Um halb 2 war ich dann endlich im Bett, um 7 klingelte schon wieder der Wecker, Augenarzttermin - in Borken. Also wieder nach Essen, nach Borken, ein Stück noch mit dem Bus, nach Haus gelaufen, Fahrrad geschnappt und zum Arzt. Wollte dann eigentlich wieder um halb 5 den Zug zurück nach Ddorf nehmen, bin dann aber doch bis Samstag in Borken geblieben - hatte nicht dran gedacht, dass man die Bus- und Zugverbindungen Samstags hier knicken kann. Samstag also erst nach Essen, dann nach Kamen und mit dem Bus nach Unna, denn da feierten meine Schwester und ihr Freund ihre Einweihungsparty.
Ja, das war es dann auch schon, nun ist die erste Shulwoche schon wieder rum. Screendesign, nicht gerade spannend, aber so kann ich noch ein paar Referenzen für meine Bewerbung sammeln. Ja, das kann auch noch was werden...
Ansonsten... planen Kathy und ich gerade eine Woche in Rom in unseren Ferien im August. Bin noch gespannt, was das wird,. Allzu viel verspreche ich mir noch nicht, aber ich geb die Hoffnung mal nicht auf
Bis dahin, arrivederci ^^
16.4.10 22:03


Januar, Februar, März, April

3 Monate auf den Punkt
Und was ist so passiert... im Januar war da der Singstar-Abend, dann Johann König, mit Jule und Sarah. Und wie GEIL es war! Dummerweise hab ich drum herum auch meinen Rekord im Kranksein aufgestellt, ca. 2 Wochen, und bin während der Show fast an Halsschmerzen gestorben. Natürlich auch an Bauchschmerzen... Das Ganze wurde auch aufgezeichnet, bin mal gespannt, wann es endlich ausgestrahlt wird. Ich kannte zwar schon ziemlich viel (teuflisches youtube), aber allein diese Mimik und Gestik schon xD
Februar. Zuerst Sarahs Geburtstagsparty, ja, war auch ganz amüsant Dann Karneval in Reken - nein, in Düsseldorf wollte ich nicht bleiben. Am Wochenende drauf war ich dann mit Sarah endlich im Japanischen Garten hier in Ddorf, ha! Was ein Witz! Ein Emo-Treff auf 100m²... Vielleicht lass ich mich im Sommer da noch mal blicken, der ganze Park sah ziemlich trostlos aus.
Den Rest Düsseldorf-Sightseeing hab ich mir dann für'n Besuch aus Frankreich aufgehoben. Und das beste war, nach einem unverschlüsselten Netzwerk mit dem Handy zu suchen, um bei Google maps ein Restaurant mit typisch deutschen Gerichten zu finden. Nach einigen Stunden gab's dann Grünkohl, nomnom :D
Samstag sind wir dann zusammen nach Köln gefahren, Schokoladenmuseum! Wenn ich mal groß bin, werd ich Lindt-Typ. Oder ich kauf mir auch so eine Schokoladenmaschine für den Privatgebrauch <3
Am Tag vorher war ich aber noch, nicht zu vergessen, in Essen bei Dieter Nuhr. Zwar nicht ganz so gut wie beim König, aber auch wieder seeehr gut. Und da kannte ich Gott sei Dank nich schon so viel vorher.
Womit wir bei März angekommen sind; bisher ist noch nichts erwähnenswertes passiert. Sonntag zieht meine Mum in ihre Wohnung hier in Düsseldorf... >.> Für die Arbeit. Bin ich ja mal gespannt. Vorteil für mich: Waschmaschine buahaha.
Nunja, ich freu mich schon auf meine Ferien; 2 Konzerte (Katatonia und Kamelot, wohooo). Dann kommt noch der ganze Geburtstagsquatsch. Hab ich aus einigen Gründen dieses Jahr so gar keinen Bock drauf... Hm eins nach dem anderen.
Hatten heut zum 1. mal Zeichenunterricht, daher werd ich mich jetzt mal meinem Bleistift widmen, arrivederci 8)
11.3.10 20:59


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de